Bleichen – Die Kosten

Wir sind eine private Vereinigung und bieten unsere Dienste als Freundschaftsdienst an. Sämtliche Kostennoten beinhalten ausschließlich Verbrauchsgüter.

Zu den Verbrauchsgütern zählen:

  • Reiniger
  • Desinfektionsmittel
  • sämtliche Utensilien, wie Einweghandschuhe, Schutzbrillen, Schürzen, spezielle Behältnisse, Bestecke usw.
  • Wasser
  • Strom für UV Lampe und Trocknungsgeräte
  • Leuchtmittel für die Lampen
  • das Bleichmittel und dessen Komponenten
  • Verpackungsmaterial
  • Versandkosten

Für die Arbeit selbst nehmen wir nichts. Es geht hier also rein um die Unkostendeckung.

Doch Achtung! Damit wir diese Dienste auch in Zukunft weiterhin anbieten können, erwarten wir von jedem Nutzniesser unserer Dienste eine sogenannte „freiwillige, moralische Pflichtspende„, die den Unkosten am Ende aufzurechnen ist. (moralische) Pflicht ist hierbei die Spende selbst – die Höhe der Spende bestimmt hingegen ein jeder selbst. Dies ist der freiwillige Part der Spende.

Schlussendlich können wir natürlich niemanden wirklich zu einer Spende zwingen, wir vertrauen jedoch auf die Fairness unserer Nutzniesser, ebenso wie diese uns Ihre Objekte anvertraut haben.

Natürlich steht es jedem frei, sich einer solchen Spende zu verweigern – wir geben jedoch zu bedenken, dass für uns ebenso keine Pflicht besteht diese Dienste JEDEM anbieten zu MÜSSEN.

Skeptiker, die denken, wir würden uns hier im großen Stil eine goldene Nase verdienen wollen, der irrt nicht nur, der ist bei uns falsch und sucht sich lieber einen anderen Bleichpartner des Vertrauens.