Mal kurz die Mails am Strand checken, oder online von unterwegs eine Pizza bestellen. Was heute Standard ist, war vor nicht mal 50 Jahren reine Utopie.

Heute möchte man meinen, es war nie anders, doch die Geschichte der spürbaren Digitalisierung ist noch gar nicht so alt. Erst in den Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts schrumpften Computer auf Schreibtischgröße und erst in den Achtzigern zogen die ersten Computer ins heimische Wohnzimmer.

Hier begann die heimische Digitalisierung erst so richtig. Dieser Ära widmen wir uns – der Heimcomputer Ära.

Wir verstehen uns nicht als eines der zahlreich existierenden Online Museen – wir wollen auch nicht einfach nur nüchterne Zahlen und Fakten vermitteln. Unser Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Geist dieser Zeit wach zu halten und heutigen Generationen zu vermitteln. Hierzu ist unser Projekt in vielerlei Hinsicht aktiv. So sammeln wir nicht nur, sondern restaurieren, reparieren und konservieren, helfen anderen bei selbigem und versuchen aktiv JEDEM Interessierten die Zeit der „Peaks & Pokes“ näher zu bringen. Unsere Projektehomepage soll hierbei eine Begleitung darstellen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir unser Projekt im Detail vor und bieten darüber hinaus einiges Wissenswerte im Umgang mit der alten Technik.

Unserem Namen entsprechend widmen wir uns hauptsächlich Geräten aus dem Hause Commodore. Natürlich zählt hierzu auch der Amiga. Selbstverständlich widmen wir uns aber auch allen Parallelsystemen aus dieser Zeit, wie z.B. Atari, Apple, Schneider & Co.!

Auch darf natürlich der große Sektor der Heimspielekonsolen nicht fehlen, denn sie hatten in der Homecomputer Ära ebenfalls ihren großen Durchbruch und waren nicht selten eine direkte Konkurrenz.

Wir wünschen viel Spaß, beim durchstöbern unserer Seiten und würden uns über ein Feedback freuen.